Hafer-Erdnussmilch Rezept




Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich euch allen. Heute gibt es von mir mal was ganz anderes als gewohnt und zwar ein Rezept für eine Hafer-Erdnussmilch. Seitdem ich vegan lebe hatte ich ausschließlich Sojamilch als Milchersatz zu mir genommen, da mein Konsum von jener Sojamilch, aber ca ein Liter am Tag betrug, dachten Dani(petitefabeli.blogspot.de) und ich uns, da muss eine Alternative her, da es uns dann doch etwas zu teuer wurde. So durchsuchte ich das Internet nach Alternativen und bin auf ein Hafermilch Rezept gestoßen.War ok, aber nicht ganz so meins, es fehlte einfach etwas und plötzlich erstrahlte neben mir ein helles Licht und es leuchte auf eine Packung Nüsse! Nüsse, natürlich, diese kleinen süßen gesunden Dinger, ich machte mich also auf dem Weg zur Küche und am Ende herausgekommen ist dieses Rezept. Dauert ca Zehn Minuten, vielleicht ein wenig länger :)

Zutaten :

150 ml Haferflocken (Sorte ist egal)
100 ml Erdnüsse (ohne Salz etc)
2 Esslöffel Rohrohrzucker
1 Brise Salz 
800 ml Wasser

Diese ganzen Zutaten gebt ihr im Idealfall in einen Mixer, wenn ihr wie ich keinen habt dann in ein etwas größeres Gefäß und bearbeitet das ganze mit einen Stabmixer bis es schön flüssig ist. 
Nun das ganze ca fünf Minuten stehen lassen und dann sucht ihr euch noch ein schönes breiteres Glas  oder wo auch immer ihr die Milch reinfüllen wollt und ab durch ein Sieb damit. Diese matschige "Pampe" bestehend aus Nussresten und Haferresten im Sieb könnt ihr dann auch noch ausdrücken bis zum letzten Tropfen Milch und dann ist es geschafft ;) Ich persönlich nutze den Rest der übrig bleibt für meinen abendlichen Proteinshake, aber dies ist natürlich jedem selbst überlassen.
Wie lange die Milch dann haltbar ist kann ich leider nicht genau sagen, weil ich sie innerhalb eines Tages vertilgt habe :) Bei den Zutaten könnt ihr natürlich auch variieren und mehr Zucker nehmen, oder Agavendicksaft (soll ja auch ganz "Healthy" sein) oder eine Banane mit in den Mixer und und und... Falls ihr es probiert viel Spaß damit und bis zum nächsten Mal.

Euer Ricardo

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für da Rezept, klingt richtig gut. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße
    Cosima


    www.ricemilkmaid.de

    AntwortenLöschen