koa was? koawach!

Kaffee und ich waren bisher immer Verbündete, ein Herz und eine Seele, 
aber mittlerweile bröckelt diese innige Beziehung.
Der Status ist kompliziert,unsere gemeinsamen Stunden miteinander haben abgenommen.
Etwas neues musste her, etwas was das morgendliche Feuer für Wachmacher in mir aufs Neue entfachen würde.
Durch Zufall, stieß ich bei Instagram auf die Seite von "koawach" und diese machte mich neugierig.
Kakaohaltige Getränkepulver mit Guarana (gibt es auch ohne) als Wachmacher, klang interessant und als ich dann las, dass alle Zutaten, aus ökologischen, fairem und nachhaltigen Bio-Anbau stammen, war ich restlos begeistert.
So kam es, dass ich mir drei Sorten zum Testen bestellte.
Diese waren zum einen "Koawach Zimt & Kardamom" mit einen Guarana Anteil von 7 %, dann die Sorte "Koawach klassik" mit 10 % Guarana & Rohrzucker und die Sorte "Koawach pur" mit 11 % Guarana.


Es lässt sich nach über einer Woche festhalten, dass alle drei Sorten außerordentlich lecker schmecken! 
"Absolut empfehlenswert" war mein Urteil! Man kann es entweder mir warmer Milch / Sojamilch 
oder mit Wasser trinken.
In meinem Fall, trank ich es natürlich mit Sojamilch, aber auch mit Wasser.
Meine erste Reaktion lässt sich wie folgt beschreiben,

"Es ertönte "only you" in meinem Kopf 
nachdem ich den ersten Schluck zu mir nahm.
Es war als ob ich auf einer Welle des guten
Geschmacks surfen würde,
in einem Meer aus Schokolade."

Von den drei Sorten, schmeckte mir, mit einem kleinen Vorsprung, "Zimt&Kardamom" am besten.
Der "Wachmach-Effekt" war bei allen vorhanden und deutlich spürbar.
Beim ersten mal als ich Koawach trank, raubte es mir wirklich den Schlaf,
also meine Empfehlung, nicht zu spät trinken, wenn ihr nicht unbedingt die 
Nacht durchmachen wollt :).


Abschließend lässt sich sagen, zusammen mit Sheldon Cooper teilte
ich die Regel, heiße Schokolade nur in Monaten zu trinken, die mit einem "r" enden würden.
Diese Regel, ist dank "Koawach" nun hinfällig.




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen