Mensch Carlo, was trägst du als Veganer eigentlich so ?


Es wäre gelogen zu behaupten, dass ich schon immer darauf geachtet hätte wo meine Kleidung produziert wird.
Tierische Inhaltsstoffe in meiner Kleidung waren schon immer ein No-Go, aber auf fair produzierte Mode habe ich erst vor zirka einem Jahr zu achten begonnen.
Mittlerweile ist es für mich wichtig unter welchen umständen meine Kleidung hergestellt wurde.
Ist sie ökologisch, woher kommen die Materialien und welches Unternehmen steckt dahinter?
Ich bin immer wieder erfreut neue Unternehmen kennenzulernen, die auf fair produzierte, vegane Mode setzen. 
So fiel mir vor kurzem ein Beanie mit dem Logo eines Fuchskopfes bei Instagram auf. 


Neugierig klickte ich auf die angegebene Verlinkung und kam auf die Seite von roka-fairclothing.
Die Mode gefiel mir auf anhieb und es ist wirklich für jeden etwas dabei.
An dieser Stelle zeige ich mal zwei Stücke, die ich seit kurzem mein Eigen nennen kann.
Zum einen diesen wundervollen Beanie auf meinem Kopf und das schöne Shirt was ich anhabe.


Verzeiht mir die Posen, aber ich mache üblicherweise eher ungern Bilder von mir, was den Grund hat, dass ich mich schlichtweg unfotogen finde.
Ich habe immer ein und demselben Gesichtsausdruck und verziehe immer mein Mund so komisch.
Aber es gibt schlimmeres und so hoffe ich, euch gefallen die Bilder trotzdem.
Links zu den Artikeln poste ich unten und falls ihr mehr über dieses tolle Label erfahren wollt, könnt ihr den angegebenen Link oben folgen.





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen