Sommerlicher Abend in der alten Heimat

In letzter Zeit bin ich wieder öfters in meiner alten Heimat. Erstens, weil ich meine Mama und meinen kleinen Bruder gerne besuche und zweitens, weil es jetzt so richtig schön wird in der Uckermark.
Ich hatte vielleicht schon einmal erwähnt, dass ich aus der Uckermark komme und wenn man auf Natur, Seen und Tiere in freier Wildbahn steht, ist man dort genau richtig.
Mein letzter Besuch hatte leider einen für mich sehr traurigen Grund, denn der Hund von meiner Mutter, mein geliebter Philip ist vor kurzem gestorben.
Als meine Mutter mich anrief und mir die traurige Nachricht übermittelte, war ich völlig aufgelöst und konnte es nicht fassen.
Dani und ich fassten sofort den Entschluss zu meiner Mutter zu fahren und sie und meinen kleinen Bruder ein wenig zu trösten und aufzumuntern.
Dies gelang uns denke ich auch ganz gut und wir haben den kleinen Mann die letzte Ehre erwiesen und ihn an seinem wirklich schön gestalteten Grab besucht.


Da wir einige Tage dort geblieben sind, nutzten wir trotz des traurigen Anlass, die Gelegenheit und gingen oft Wandern. 
Leider war nur der erste Tag an dem wir angekommen sind so richtig schön, aber wir machten das Beste daraus und ich würde euch gerne ein paar Fotos von unseren ersten Abend in meiner alten Heimat zeigen.







Ich hoffe euch hat dieser Post gefallen. 
Ansonsten wünsche ich euch noch eine tolle Woche, vielleicht kommt noch ein weiterer Post die Woche.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen